Jahreshauptversammlung am Dienstag, 18. November 2008 um 19.30 Uhr im Emmertinger Sportheim

Stolz und Freude über die Flutlichtanlage-Förderverein, Gemeinde und Sportverein zeigten sich großzügig

Emmerting: In der Hauptversammlung des Fußball-Fördervereins wurde es vom Vorsitzenden Hubert Killinger groß heraus-gestellt: „Die Gemeinsamkeit von Förderverein, Sportverein und Gemeinde, getragen von großartigem Einsatz der ehema-ligen SV-Vorsitzenden Hermann Maier und Volker Kahler, bei bester Unterstützung durch viele freiwillige Helfer, ermög-lichten die hervorragend gelungene Flutlichtausstattung des Hauptplatzes am Sportplatzgelände.“ Die finanzielle Zuwendung des Fördervereins betrug hierzu 25.000 Euro.
Hubert Killinger informierte die Versammlungsbesucher, daß sich der Verein in erster Linie weiterhin vordringlich um die Gewinnung von Werbepartnern für die Bandenwerbung und der Stadionzeitung bemühe und auf eine weitere Mitgliedergewinnung setze. Ferner steht die Unterstützung der Sportjugend im Vordergrund. „Der heuer erstmals durchgeführte „Sponsorenlauf“ wurde trotz schlechtem Wetter ein schöner Erfolg für die Fußballjugend, wobei ein Erlös von 2.600 Euro erzielt werden konnte“, freute sich der Vorsitzende.
Hermann Maier blickte nochmals zusammenfassend auf die Errichtung der Flutlichtanlage am Hauptplatz zurück und zeichnete hierbei erklärend die einzelnen, teils sehr problematischen Arbeitsvorgänge auf. Die sich im Verlauf der Installationstätigkeiten abzeichnende Kostensteigerung konnte erfreulicherweise durch entsprechend erhöhte Eigenleistungen ausgegliechen werden. Hermann Maier freute sich sehr, daß er, federführend zusammen mit Volker Kahler, dieses Objekt erfolgreich abschließen konnte. Er erntete dafür anerkennenden Beifall der Versammlungsteilnehmer.
Kassenverantwortlicher Christian Gaag zeigte die Einnahmen und Ausgaben auf. Im vergangenen Jahr wurden Gesamteinnahmen von 30.300 Euro erzielt, denen Ausgaben in Höhe von 43.000 Euro gegenüberstanden. Trotzdem steht der Verein auf einer gesunden finanziellen Basis und lässt weiterhin eine Unterstützung der Fußballjugend zu. Auch die Mitgliederzahl konnte im laufenden Jahr von 226 auf nunmehr 242 Mitglieder gesteigert werden. Nach dem Rechenschaftsbericht von Christian Gaag und dem Bericht der Kassenrevisoren Reinhold Kosin und Manfred Kriegl wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
2. Vorsitzender Andi Proksch unterrichtete die Versammlung von den Planungen für das nächste Vereinsjahr. So werden die Etats für die Jugendmannschaften in Höhe von 250 Euro jährlich beibehalten und Trainerausbildungen forciert und finanziert. Ferner ist angedacht, ein Budget für besonders erfolgreiche, ehrenamtliche Tätigkeiten zu schaffen.
Eingangs der Versammlung begrüßte Hubert Killinger die Besucher, unter ihnen den geschäftsführenden Vorstand des Sportvereins mit Pfarrer Gunther Drescher und Ehrenvorsitzenden Hans Killinger sen., 2. Bürgermeister Stefan Kammergruber, Sportreferent Josef Sandhöfner jun. und die Gemeinderäte Helmut Radecker und Konrad Waitzhofer. (Konrad Waitzhofer)