Jahreshauptversammlung am Dienstag, 23. November 2004 um 19.00 im Emmertinger Sportheim

  • Rekordbeteiligung von 30 Mitgliedern (entspricht 26%)
  • Bericht von Konrad Waitzhofer, Alt-Neuöttinger Anzeiger vom Samstag, 04. Dezember 2004

Fußballförderverein baut auf

Bewässerungsbau für Sportanlagen beginnt

Der Fußballförderverein ist weiter im Aufwind. Dies verdeutlichen die Berichte bei der Jahreshauptversammlung.
Vorsitzender Hubert Killinger konnte unter anderem Mitglieder der DJK-Vorstandschaft begrüßen. Auch im vergangenen Jahr hat der Verein Hilfe in der Anschaffung und Pflege von fußballspezifischen Aufgaben geleistet. So wurden für die Planung und den Beginn des Baues einer Sportplatz-Bewässerungsanlage rund 3000 Euro investiert und Zuwendungen für zwei Ersatzspielerhäuschen gegeben. Kassenwart Christian Gaag erläuterte die Einnahmen aus der Bandenwerbung und Stadionzeitung. Für die Ausstattung der Mannschaften mit Spielkleidung und Trainingsanzügen sowie den Zuwendungen für Freizeitgestaltung und Jugendbildungsmaßnahmen wurden seit dem Jahr 2000 16 000 Euro aufgewendet. Revisor Manfred Kriegl bescheinigte eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung, worauf die Versammlung dem Kassier einstimmig Entlastung erteilte.
Zweiter Vorsitzender Andi Proksch gab bekannt, dass die Bohrungen für den Bewässerungsbau für die Sportanlagen in diesem Winter beginnen werden und die Sanierung des B-Platzes im kommenden Jahr angegangen wird. Auch die Erhöhung der Mitgliederzahl und die Gewinnung von weiteren Werbepartnern ist vorrangiges Ziel im kommenden Jahr.
Der stellvertretende Vorsitzende des Sportvereins DJK, Hermann Maier, dankte den Verantwortlichen des Fördervereins für die so wertvolle Unterstützung und meinte: „Wenn wir diesen Verein nicht schon hätten, müssten wir ihn schnellstens erfinden.“  (Konrad Waitzhofer)